Qi Gong für die Gesundheit
 
Im Qi Gong werden fließende Übungsabfolgen und Atemtechniken erlernt, die sich positiv auf die Organe, die Beweglichkeit und die Psyche auswirken.
Neben den Qi Gong-Übungen beinhalten die Kurse Entspannungseinheiten sowie Dehnungsübungen.
Auch die Qi Gong-Selbstmassage von Händen und Gesicht sowie eine Klopfmassage der Beine zur Vitalisierung des Körpers werden erlernt und regelmäßig ausgeführt.
 
 
 

 
 
Dazu kann Qi Gong beitragen:
  • Bewahrung der Gesundheit
  • Stärkung der körperlichen Konstitution und des Immunsystems
  • Vorbeugung von Krankheiten
  • Verlangsamung des Alterungsprozesses
  • Verbesserung von Koordination und Verkehrstüchtigkeit
  • Entwicklung einer starken Persönlichkeit
  • Zu einem glücklicheren und zufriedeneren Leben

 

Seit September 2018 trainieren wir das neue 16-teilige Qi Gong Programm des Daoyin Yangsheng Gong zur Gesundheitspflege.  Es dient der Stärkung des vorgeburtlichen und nachgeburtlichen Qi (Qi = Energie).

Der erste Teil ist geeignet, die innere Energie im ganzen Körper zirkulieren zu lassen und den Geist und Körper in Balance zu bringen. Es ist gut zur Beruhigung und Entspannung des vegetativen Nervensystems geeignet und lässt die Energie im Körper zirkulieren. Außerdem kann es den Alterungsprozess verlangsamen und helfen, das Abwehrsystem und die Atmung zu stärken.

Der zweite Teil verbessert die Organfunktionskreise von Leber, Herz, Milz, Lunge und Nieren, stärkt Sehnen, Gelenke und Muskulatur und verbessert darüberhinaus die Geschmeidigkeit sowie die Beweglichkeit des Körpers.

Das gesamte Übungsprogramm hat vorbeugende und positive Wirkung auf die Konzentration und Koordination, das vegetative Nervensystem, die Atmung und das Verdauungssystem. Damit kann es Zivilisationskrankheiten wie Kreislauferkrankungen, Diabetes und auch der Demenz gut entgegenwirken.   

 

Montag: 17:30 - 18:30 Uhr 
Dienstag: 18:00 - 19:00 Uhr
Donnerstag: 18:30 - 19:30 Uhr
   

 

anmelden unter

 

Musik zum Video aus: http://freepd.com
Titel: "Tatami Tea"